Faser, die max. 22µm (1 µm entspricht 1/1000 mm) aufweist, wird für das Herstellen von Streichgarn verwendet. 

Die Rohfaser wird aufwändig von Hand von Stroh- und Heuresten sowie anderem 'Dreck' befreit und eventuell verfilzte Tips werden abgeschnitten.

Die saubere Faser senden wir dann zur Spinnerei (in Deutschland). Wir arbeiten zusammen mit einer Partnerin, mit der zusammen wir die erforderlichen Mengen für das Verspinnen erreichen. Die Faser wird unmittelbar vor dem Spinnen noch gewaschen. Wir lassen 2- und 4-fädiges Streichgarn in 100g Strängen in mehreren Farben herstellen. Typischerweise haben wir Garn in weiß, beige, hellbraun, dunkelbraun, grau und schwarz vorrätig. Alles in Originalfarben bzw. Farbmischungen.

Wichtig: Es wird keinerlei Chemie eingesetzt!